abaton Logo

Rechenzentrum Fleischmarkt

Standort

Das Rechenzentrum am Fleischmarkt 19 überzeugt durch seine Toplage im Zentrum von Wien, seine Qualität als ehemaliges Bankenrechenzentrum, punktet aber vor allem durch netzwerktechnische Vorteile.

Abbildung 1: Racks im Rechenzentrum Fleischmarkt
Abbildung 2 Löschgasanlage Rechenzentrum Fleischmarkt
Abbildung 3 Racks und USV Rechenzentrum Fleischmarkt

Strom

Stromversorgung durch 100% erneuerbare Energie „Green-IT“
jeder Stromkreis USV gesichert
N+1 Redundante USV Anlage
Notstromaggregat mit mindestens 48 Stunden Haltezeit
Jeder Stromkreis hat seine eigenen Fehlerstromschutz/Leistungsschalter
Versorgung über 3 getrennte Netztransformatoren

Sicherheit

7 x 24 autonomer biometrischer Zugang bis zum Rack, jedes Rack einzeln versperrbar
Einbruchsmeldeanlage mit Außenhaut Sicherheit und Alarmierung eines Sicherheitsdienstes
Kameraüberwachung mit Aufzeichnung
Brandfrühesterkennung & Doppelboden Löschgasanlage
Leckagenwarnsystem
Durchgehende 7 x 24-Überwachung der gesamten Infrastruktur über next layer Monitoring-System (NLM)

Netzwerk

alle Racks sind mit redundantem Cat6a sowie LWL vorverkabelt
Redundante Anbindung des Rechenzentrums über 5 unterschiedliche Glasfaserstrecken
direkt Anbindung an das 380 km-Metro-Netzwerk und den Österreich-Backbone von next layer
LWL-Direktverbindung zu 16 Rechenzentren und über 50 Bürogebäude in Wien
Internet Bandbreiten von 10 Mbit/s bis mehrfache 10Gbit/s sind möglich

Klimatisierung

Redundante Umluftkühler (N+1)
ASHRAE 2008 konforme Kaltgang-­Kühlung
Luftdruck, Temperatur und Feuchtigkeitssensoren

Servicelevels

Bereitstellung des laufenden Betriebs 24 x 7 Stunden
Serviceverfügbarkeit zwischen 99,9 und 99,99% pro Jahr

Noch Fragen?

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Unsere Experten beraten Sie gern.
Sie erreichen uns telefonisch unter +43 5 0240, via E-Mail oder über unser ...

Kontaktformular mit Rückrufservice

Das abaton Partnerprogramm
Anfrageformular